Landievent: Fleisch vom Schwein, gesund und fein!

Beim Schweinefleisch gibt es grosse Unterschiede. Deshalb ist es wichtig, dass man sich über das Fleisch und deren Rezepte informieren lässt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Tierhaltung. Leider ist vielerorts qualitativ fragwürdiges Schweinefleisch günstig zu haben. Wie diese Tiere gehalten wurden, woher das Fleisch kommt und wie lange es unterwegs war, wird von diesen Billigangeboten nicht hinterfragt. Sonst könnte einem schnell einmal schlecht werden.

Deshalb empfiehlt es sich, das Fleisch beim Spezialisten in der Region einzukaufen, dort erfährt man auch mehr über die Herkunft des Fleisches und über die Tierhaltung. In der Landi Aarau West wurde das Schweizer Schweinefleisch aus der Region anlässlich eines Events propagiert. Neben der Landi waren auch die Kölliker Metzgerei Sandmeier sowie etliche Schweinefleischproduzenten der Region beteiligt. So boten die Landwirte persönlich den Landi-Kunden Schweinefleisch-Häppchen vom Grill an. Dazu gabs feinen Apfelmost. Zum Thema Tierhaltung war ein Streichelzoo mit jungen Schweinen vor Ort (Bild unten). Die Aktion kam sehr gut an. Zu hoffen bleibt, dass das Propagierte denn euch die Kunden auf lange Zeit überzeugt und dass nicht nur der Preis ein Thema ist. Teuer ist das Schweizer Schweinefleisch nämlich nicht. In Sachen Qualität, Tier- und Umweltfreundlichkeit nimmt die Schweizer Schweineproduktion eine Vorreiterrolle ein. Vielen Konsumentinnen und Konsumenten waren bis heute die Vorteile wie artgerechte, umweltschonende Haltung, die gentechfreie Fütterung, Rückverfolgbarkeit und Qualität im Vergleich zu billigen Importprodukten noch zu wenig bewusst.