Neue Strategie der Alterszentrum Suhrhard AG

Der Verwaltungsrat des Alterszentrums Suhrhard AG hat aufgrund einer umfassenden Analyse der Umfeldentwicklungen und der eigenen Positionierung des Alterszentrums Suhrhard mit der Strategie 2017 – 2021 die Leitlinien für die mittelfristige Weiterentwicklung festgelegt.

Der Verwaltungsrat der Alterszentrum Suhrhard AG will durch vorausschauendes Handeln in einem anspruchsvollen Umfeld auch langfristig für die Bevölkerung der Region im Bereich Wohnen und Leben im Alter zeitgemässe, qualitativ sehr gute Dienstleistungen zu vertretbaren und marktkonformen Preisen erbringen.

Grundlage dafür bilden die Gesamtsanierung und Erweiterung des Pflegeheims sowie die Sanierung der Alterssiedlung.

Gewünschte Unterstützung erhalten Der Schwerpunkt der Strategie 2017 – 2021 liegt auf der Erweiterung und Differenzierung des Leistungsangebots mit den drei Bereichen Stationäre Pflege, Wohnen mit Betreuung und Pflichtleistungen sowie Wohnen mit Dienstleistungen à la carte. Damit soll sichergestellt werden, dass ältere Menschen stufengerecht die gewünschte und erforderliche Unterstützung erhalten. Mit diesem Konzept will die Alterszentrum Suhrhard AG einen Beitrag zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit im Bereich Wohnen und Leben im Alter leisten, unter gleichzeitiger Sicherstellung einer weiterhin hohen Auslastung des stationären Pflegebereichs.

Arbeitsbedingungen verbessern Die Strategie sieht im Weiteren vor, dass mit vertretbaren Mehrkosten die Anstellungs- und Arbeitsbedingungen des Pflegepersonals verbessert werden.