Alarm beim Landanzeiger!

Feuerwehreinsatz_wegen_2

Beim Landanzeiger an der Schönenwerderstrasse in Oberentfelden stand am Sonntag der Keller knöcheltief unter Wasser. Die Feuerwehr Oberentfelden-Muhen musste ausrücken und den Keller auspumpen. Woher das Wasser kam, ist noch unklar.

Eigentlich hat der Landanzeiger in den vergangenen Wochen genug berichtet über Wasserschäden in der Region. Und im Vergleich zu dem, was im Uerkental am 8. Juli passierte, ist der Wasserschaden im Keller des Landanzeigers vom vergangenen Sonntag eine Lapalie. Zum Glück arbeiten Zeitungsredaktorinnen und -redaktoren auch am Sonntag. So entdeckte die Landanzeiger-Redaktorin Sarah Künzli den Schaden, bevor alles noch schlimmer wurde. «Im Liftschacht rauschte es, wie wenn dort ein Wasserfall wäre», schildert sie den Schreckmoment. Als sie bemerkte, dass im gesamten Keller das Wasser schon knöcheltief stand, alarmierte sie Arbeitskolleginnen und -kollegen. Weil nicht klar war, ob noch mehr Wasser kommt, wurde die Feuerwehr Oberentfelden-Muhen alarmiert. Diese leistete Grossartiges und legten den Landanzeiger-Keller sowie den vollgelaufenen Liftschacht wieder trocken. Noch wird gerätselt, woher das Wasser kam.