«Diese Chance kommt nur alle vierzig Jahre!»

Nach ihrem Umzug ins neue Clublokal im Goldern-Quartier kann der Eisenbahn-Modellbau-Club Aarau den Vereinszweck voll ausleben und von Grund auf eine neue Anlage bauen. «Diese Chance kommt nur alle vierzig Jahre», sagt der Verein und will diese attraktive Situation nutzen, um neue Mitglieder zu gewinnen.

Noch sind die Räumlichkeiten im neuen Clublokal mehrheitlich leer. Einzig die gezeichneten Pläne an den Wänden weisen darauf hin, dass sich beim Eisenbahn-Modellbau-Club Aarau (EMCA) etwas tut. Und tatsächlich herrscht nach dem Umzug vom vergangenen Jahr ins neue Domizil an der General-Guisan-Strasse 44 eine gewisse Aufbruchstimmung im Verein. «Wir bauen eine neue Anlage!», kann der Vereins­präsident Angelo Chicchini verkünden. Diese Chance komme, so sagt Kassier Herbert Niedermühlbichler, nur alle 40 Jahre. Denn bei den meisten Eisenbahn-Modellbau-Clubs sind die Anlagen längst gebaut und es gibt nicht mehr viel zu bauen. In Aarau hingegen wird es jetzt richtig spannend. Der Verein ist gerade jetzt sehr attraktiv. Deshalb sucht der EMCA genau jetzt neue Mitglieder. Die können sich gemäss Angelo Chicchini voll ausleben: «Neumitglieder können ihre Ideen von Anfang an einbringen und sie erleben den Aufbau von Grund auf.» Gebaut werden soll eine Anlage mit mobilen Modulen, die der Verein auch ausserhalb des Clublokals an Orten wie beispielsweise im Wynencenter relativ einfach aufbauen kann. So kann sich gemäss dem Präsident der Verein auch nach aussen viel besser präsentieren.
Der EMCA hat potenziellen Neumitgliedern einiges zu bieten: nebst einem intakten Vereinsleben erwirbt man viel Fachwissen in den Bereichen Bohren, Drehen, Elektronik, Löten, Landschaftsbau, Schreinerarbeit und Informatik.
Am 11. November lädt der EMCA zum «Tag der offenen Tür».