Lauf der Herzen feierte Premiere in Aarau

Vergangene Woche fand der Sponsorenlauf von Telefon 143 – Die Dargebotene Hand Aargau/Solothurn-Ost zum ersten Mal in Aarau statt. Über 30 Läuferinnen und Läufer und rund zehn Freiwillige Helfer trugen zur ­geglückten Premiere bei.

Was seit 2011 in Baden jährliche Tradition ist, gibt es nun auch im Schachen: Aarau läuft und sammelt für Tel 143 – Die Dargebotene Hand. Um halb sieben eröffnete FDP-Stadtrat Hanspeter Hilfiker den «Lauf der Herzen» mit einer kurzen Ansprache. Zusammen mit den rund 35 angemeldeten Läuferinnen und Läufern starteten auch die Fussballerinnen vom FC Aarau Frauen und die Leichtathletik-Junioren des BTV Aarau. Beiden Sportvereinen war es wichtig, sich mit ihrer Teilnahme für Die Dargebotene Hand einzusetzen und den Lauf zu unterstützen.
Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen drehten am lauen Sommerabend ihre Runden im Aarauer Schachen. Vom viermonatigen Laurin, der auf dem Arm seiner Grossmutter eine Runde absolvierte bis zum 78-jährigen marathonerfahrenen Kurt, alle kamen sie in den Schachen, um für Menschen in Not zu laufen.