Sie sind hier: Home > Gedanken > Es ist einfach, gegen Olympia zu sein

Es ist einfach, gegen Olympia zu sein

Es gibt viele Gründe und Menschen, die gegen die Durchführung der Olympischen Spiele in unserem Land sprechen. Ich versuche die positiven Aspekte aufzuzählen.

Erinnern Sie sich noch an Sapporo 1972, als Bernhard Russi, Marie-Theres Nadig und das Schweizer Bob-team Gold mit nach Hause brachten? Oder als ein gewisser SRF-Fernsehreporter 2002 «Flieg, Simi, fliiiiiiieg» ins Mikrofon schrie und der noch junge Simon Ammann mit seinem Doppel-Gold für Hühnerhaut und Glücksmomente in unserem Land sorgte? Auch Marco «Odi» Odermatt, Corinne Suter, Beat Feuz und Lara Gut-Behrami machten an den letzten Olympischen Spielen 2022 in Japan eine ganze Nation stolz. Diese Liste mit Schweizer Olympia-Medaillengewinnerinnen und -gewinnern könnte noch ewig lang verlängert werden.

Unsere Athleten gewannen bisher an Olympischen Sommer- und Winterspielen nämlich bereits 373 Medaillen. Aufgeteilt in 116 × Gold, 126 × Silber und 131 × Bronze. Weitere werden mit Sicherheit folgen. Denn jeder Sportler möchte nebst EM- und WM-Medaillen auch Edelmetall vom grössten Sportevent der Welt – den Olympischen Spielen – gewinnen. Und das am liebsten in der Heimat, vor eigenem Publikum.
Olympische Spiele im eigenen Land motivieren nebst den Athleten auch die verschiedenen Sportverbände zu Sonderefforts. Unser Land verfügt für viele olympische Sportarten bereits über eine sehr gute Infrastruktur. Diese müsste für Olympia nicht neu gebaut, sondern vielerorts nur ergänzt oder temporär vergrössert werden.

Noch nie standen die Chancen in den letzten 50 Jahren so gut wie nun, dass die Schweiz Olympische Spiele zugesprochen erhält. Der Grund: Das Internationale Olympische Komitee (IOC) leitet eine Kehrtwende ein und will wieder «normale Spiele». Zudem kommt das IOC der Schweiz in verschiedenen Bereichen entgegen. Auch finanziell. Der Olympische Verband hat bereits eine Machbarkeitsstudie für Spiele in der Schweiz in Auftrag gegeben. Für Swiss Olympic wie auch für das IOC kommt aber nur eine nationale Kandidatur in Frage. Olympische Spiele für das ganze Land so zu sagen. «Am Ende sollen alle zu den Gewinnern gehören», heisst es von Seiten des IOC. Das tönt doch schon mal gut! Noch besser wäre: «The Olympic Wintergames 2030 are going to Switzerland!»

Verwandte Themen

Und es war Winter

02. Februar 2024 09:29 Uhr

Nur ein Wort

11. Januar 2024 05:35 Uhr

Als mein Internet tanzte

07. Dezember 2023 10:30 Uhr