Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Ein Bijou: Schlüsselübergabe im neuen Werkhof Moortal

Im Jahr 2013 sprach man in Gränichen zum ersten Mal von der Notwendigkeit, einen neuen Werkhof zu bauen. Der Alte, aus dem Jahre 1972, musste ersetzt werden. Nun, sieben Jahre danach, steht ein stattlicher Bau mit einer Grundfläche von 60 mal 60 Meter im Moortal. Vom ersten Gedanken bis zur Vollendung des Baus gab es viele Fragen, die man abklären musste. Vizeammann Hanspeter Lüem sagte mit einem Lachen auf dem Gesicht: «Es gibt eine längere Geschichte zu diesem Bau. Nicht weniger als 64 Sitzungen, alle perfekt protokolliert von Susanne Stadelmann, waren nötig, um das Vorhaben in der Form zu realisieren, wie es nun geschehen ist.»

Zahlen und Fakten
Am 9. Juni 2017 haben die Stimmbürger an der Gemeindeversammlung dem Verpflichtungskredit von 10,87 Millionen Franken zugestimmt. Der Gemeinderat erteilte am 18. Dezember 2017 die Baubewilligung. Ende Januar 2018 begannen die Rückbauarbeiten des alten Werkhofes und am 19. März 2018 erfolgte der -Spatenstich zum neuen Werkhof. Nur gerade neun Monate später, am 13. Dezember 2018, konnte man ein kleines Aufrichte-Fest feiern. Der Bezugstermin war am 1. Januar 2020. 

Die Feuerwehr, das Bauamt und die Technischen Betriebe konnten einziehen und auch für das Materiallager der Zivilschutzorganisation aargauSüd fand man Platz. Geplant war am 28. März ein grosses Einweihungsfest für alle Beteiligten und die Bevölkerung. Coronabedingt fand die offizielle Übergabe an die Nutzer nun erst am 13. Oktober mit einer kleinen Feier statt. Die Mehraufwendungen für Pfählungen und Baugrubensicherungen und Altlastenentsorgung verteuerten den Bau um rund 290’000 Franken. Gemäss Kreditabrechnung vom 16. September beträgt die Bausumme 11’173’449 Franken.

Vielleicht gibt es noch ein Fest
Hanspeter Lüem zeigte sich erfreut über die gute Zusammenarbeit mit den Ortsbürgern, den Architekten der Baukommission und allen andern am Projekt beteiligten: «Wir mussten viele Entscheidungen treffen und ich glaube, dass wir die richtigen getroffen haben.» Ob es noch ein grosses Fest für die Bevölkerung gibt, steht laut Lüem noch nicht fest. «Gerne würden wir so ein Fest machen. Mit der herrschenden Covid-19-Situation können wir schlichtweg nicht planen», so Lüem. 

Schlüsselübergabe im Werkhof Moortal | Der Landanzeiger
Die Herren Daniel Ziehli, Werkhof Chef, Oliver Löffler, Geschäftsleiter TB Gränichen Energie AG und TB Gränichen Wasser AG, Simon Schnell, Feuerwehrkommandant, Gregor Müller, ZSO aargauSüd, Kommandant und Zivilschutzstellenleiter, bekamen ihre Schlüssel von Hanspeter Lüem, Vizeammann überreicht.
Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Nehmen Sie Platz im Brügglifeld

Rund 50 freiwillige Helfer, darunter auch der neue FC Aarau-Präsident Philipp Bonorand und Stadträtin Suzanne Marclay-Merz, haben das Brügglifeld-Stadion coronatauglich gemacht und 2400 Sitze auf die Stehplatzrampen montiert. 

Wenn am Samstag die Fans ins Brügglifeld-Stadion pilgern zum Heimspiel gegen Xamax (Anpfiff: 18.30 Uhr), wird sich das Stadion komplett verwandelt haben. Aus den Stehplatzrampen wurden Sitzplatz-Tribünen. Täglich rund 50 freiwillige Helfer schraubten fleissig und montierten 2400 Sitzplatz-Schalen. Unter den Helfern waren auch FCA-Präsident Philipp Bonorand, Sportchef Sandro Burki, Chefcoach Stephan Keller und Nachwuchschef Sven Christ. Aber auch Stadträtin Suzanne Marclay-Merz und viele weitere halfen mit bei der grossen Verwandlung des Brügglifeld in ein coronataugliches Sitzplatz-Stadion. 

Analog zur Haupttribüne sind die Sitzschalen ebenfalls in den Klubfarben Schwarz, Rot und Weiss gehalten. Das Resultat sieht super aus.

Ein bisschen Zittern muss der FC Aarau aber noch: Die für die Durchführung des Xamax-Heimspiels nötige, schriftliche Bewilligung vonseiten des Kanton Aargaus ist bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht im Brügglifeld eingetroffen. 

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Dem Grundeigentümer Marcel Bertschi, 5054 Kirchleerau, wurde das folgende Gerichtliche Verbot bewilligt:

Unberechtigten wird das Befahren und Abstellen mit und von Fahrzeugen aller Art auf der Liegenschaft Kirchleerau / 943 verboten. Berechtigt sind ausschliesslich Bewohner und Besucher der Liegenschaft Kirchleerau / 809 und 373 (Angehörige Forstwirtschaft).
Widerhandlungen werden auf Antrag mit einer Busse bis zu 2000 Franken bestraft. Das Verbot ist auf 20 Jahre nach seinem Erlass befristet.

Zofingen, 16. September 2020
Der Gerichtspräsident

Gemäss Art. 260 ZPO kann jede Person, die das Verbot nicht anerkennen will, innert einer Frist von 30 Tagen seit dessen Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Gericht Einsprache erheben. Die Einsprache macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes gegenüber der einsprechenden Person kann beim Gericht Klage erhoben werden.

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

U23-Europameister: Joel Roth feiert grössten Erfolg

Nur eine Woche nach dem Gewinn der WM-Bronzemedaille in Leogang (Ö) hat Joel Roth für den nächsten Paukenschlag gesorgt: Der Kölliker Mountainbiker schnappte sich bei den Europameisterschaften in Monteceneri den Titel in der U23-Kategorie. «Dass ich dieses Jahr, das eine grosse Ungewissheit mit sich brachte, so abschliessen kann, freut mich sehr. Und dass mir das zuhause im Tessin gelungen ist, macht den Sieg umso schöner», sagt Roth.

Für den 21-jährigen Aargauer ist es nicht die erste Goldmedaille an kontinentalen Titelkämpfen. Im Mixed-Teamstaffel-Wettbewerb triumphierte er mit der Schweiz sowohl 2017 als auch 2019 an der EM und der WM. Trotzdem hat der jüngste Titel für ihn einen besonderen Stellenwert. «Es ist sicher der grösste Erfolg meiner bisherigen Karriere», sagt Roth, der bereits an der WM vor drei Jahren mit Rang zwei in der Juniorenkategorie sein Potenzial andeutete.

Bei der Heim-EM konnte sich Joel Roth früh zusammen mit Teamkollege Vital Albin und dem Italiener Juri Zanotti vom Rest des Feldes absetzen. Bald hängten die beiden Schweizer auch -Zanetti ab und diktierten das Tempo auf der Strecke am Monte Tamaro. «Vital und ich haben gut zusammengearbeitet, sind schnell gefahren und konnten so die Lücke halten», erzählt Roth. Erst in der letzten Runde sei man gegeneinander gefahren und die Teamtaktik so in den Hintergrund gerückt. Roth zog im entscheidenden Moment los und überquerte die Ziellinie sechs Sekunden vor dem Bündner Vital Albin, der damit für einen Schweizer U23-Doppelsieg sorgte. 27 Sekunden hinter Roth holte sich Zanotti Bronze. 

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Bauherr: Widmer-Lüchinger Peter und Annemarie, Grubenweg 16, 5722 Gränichen
Bauobjekt: Whirlpool auf Dachterrasse
Bauplatz: Grubenweg, Parzelle 1687

Verwandte Themen

KW09_2024 – Williberg

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Moosleerau

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Stadt_Aarau

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Teufenthal

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Biberstein

29. Februar 2024 06:00 Uhr
Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Heiss auf den Cupknüller

Am Sonntag, 25. Oktober wartet ein wahres Highlight auf die Aarauer Unihockeyfans: Das Team Aarau darf im Anschluss ans Handball-Meisterschaftsspiel des HSC Suhr Aarau im Schweizer Cup 1/16-Final mit dem SV Wiler-Ersigen eine der besten Unihockey-Clubmannschaften der Welt empfangen.

Nach Duellen gegen die NLA-Teams Alligator Malans (2015), Rychenberg Winterthur (2016), Grasshoppers Club Zürich (2017) und Waldkirch St. Gallen (2019) sowie den NLB-Club Basel Regio (2018) reist das seit Jahren stärkste Team der Schweizer Unihockeyszene in die Schachenhalle: der SV Wiler-Ersigen, bisher einziger Schweizer Europacupsieger.

Das gibt einen «Super-Sonntag» mit Handball und Unihockey: Um 16.00 Uhr trifft der HSC Suhr Aarau auf St. Othmar St. Gallen. Im Anschluss findet der Unihockey-Cupmatch zwischen dem Team Aarau und Wiler-Ersigen statt. Anpfiff ist um 20.00 Uhr. Gewinnen kann an einem solchen Anlass eigentlich nur der Sport; die Adler werden alles daran setzen, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Für manch einen Aarauer Spieler dürfte diese Affiche der Höhepunkt seiner persönlichen Unihockeykarriere sein. 

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind, mit Ausnahme des Traktandums 6, sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 4. September 2020 in Rechtskraft erwachsen.

Gestützt auf § 62 g des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) wird bekannt gegeben, dass gegen den Beschluss der Einwohnergemeindeversammlung vom 4. September 2020, Gesamtrevision der Nutzungsplanung Biberstein, mit 484 gültigen und 11 ungültigen Unterschriften das Referendum ergriffen worden ist. Die formellen Voraussetzungen sind erfüllt. Der Gemeinderat hat das Zustandekommen festgestellt.

Der Gemeinderat erklärt nach Prüfung der Unterschriftenbogen das Referendum in formeller und materieller Hinsicht als zu Stande gekommen. Die Zahl der Stimmberechtigten belief sich am 12. Oktober 2020 auf 1192. Die nötige Zahl der Unterschriften für das Zustandekommen des Begehrens beträgt 1/5 oder 239. Total eingereicht worden sind 495 Unterschriften, wovon 484 gültig sind.

Gegen diesen Beschluss kann innert 3 Tagen nach der Veröffentlichung gemäss § 68 und 71 GPR beim Regierungsrat des Kantons Aargau angefochten werden. Die Beschwerdefrist muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen.

Gemeinderat Biberstein

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Bauherr: Pfeuti Yves und Susan, Kolpenweg 7, 5037 Muhen
Bauobjekt: Wärmepumpe Split-Anlage
Bauplatz: Kolpenweg 7, Parzelle 2223

Bauherr: Einwohnergemeinde Muhen, Schulstrasse 1, 5037 Muhen
Bauobjekt: Neubau Unterstand
Bauplatz: Schulstrasse, Parzelle 2132

Verwandte Themen

KW09_2024 – Muhen

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Suhr

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW08_2024 – Muhen

22. Februar 2024 06:00 Uhr

KW07_2024_Muhen

15. Februar 2024 06:00 Uhr
Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Für die vorstehend erwähnte Ersatzwahl vom 29. November 2020 wurde folgender Kandidat fristgerecht angemeldet:

Gemeinderat (1 Sitz)
Gruber Peter, 1979, Gartenweg 365, parteilos

Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für Mitglieder des Gemeinderats im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte GPR).

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat für den Gemeinderat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

4814 Bottenwil, 19. Oktober 2020

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Bauherr: Krenger Stephan, Haldenstrasse 12, 5745 Safenwil
Bauobjekt: Sitzplatzüberdachung
Bauplatz: Haldenstrasse 12, Parzelle 1238

Verwandte Themen

KW09_2024 – Williberg

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Moosleerau

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Stadt_Aarau

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Teufenthal

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Biberstein

29. Februar 2024 06:00 Uhr
Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Die Gemeindeversammlung hat am 24. November 2019 resp. 31. August 2020 (Änderungen aufgrund Rückweisungen) beschlossen:

Bauzonenplan, Kulturlandplan sowie die Bau- und Nutzungsordnung

Mit folgenden Änderungen gegenüber der öffentlichen Auflage:

1. Angepasste Zonenzuweisung Parz. Nr. 32, 638, 737 und 810

2. Ergänzung § 15 BNO (Landschaftsschutz) um Absatz 4 bzgl. betriebsnotwendige Installationen

3. Anpassung Siedlungsei Horniweg 294 (Landschaftsschutzzone)

4. Unterscheidung der Gewässerraumzonen im Kulturlandplan zwischen offenen und eingedolten Gewässern

5. Verzicht auf eine Verschärfung der übergeordneten Gesetzgebung hinsichtlich Pflanzen§ innerhalb des Gewässerraumes

6. Verzicht der Festlegung des Gewässerraums für Gewässer mit einer Sohlenbreite ≤ 0.5 m mit entsprechender Darstellung im Kulturlandplan sowie Ergänzung des § § 7 BNO um Absatz 3

7. Berichtigung Freihaltegebiet Hochwasser im Bereich Uerkenmatten sowie auf Parz. Nr. 550

8. Anpassung Definition § 18 Abs. 2 BNO (Geschützte Waldränder)

9. Anpassung Ausdehnung Hecke HE25

10. Verzicht auf die Darstellung des ehem. Scheibenstand als belasteter Standort

11. Ergänzung § 4 Abs 3 BNO um lit.b

12. Angepasste Zonenzuweisung Parz. Nr. 36, 38 und 599

Nach unbenutztem Ablauf der Referendumsfristen wurden diese Beschlüsse rechtsgültig.

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann gegen diese Beschlüsse innert einer nicht erstreckbaren Frist von 30 Tagen seit der amtlichen Publikation im Amtsblatt beim Regierungsrat des Kantons Aargau, Regierungsgebäude, 5001 Aarau, Beschwerde führen.

Die nicht erstreckbare Beschwerdefrist von 30 Tagen beginnt am Tag nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau zu laufen. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 Baugesetz (BauG) sind ebenfalls berechtigt, Beschwerde zu führen. Wer es unterlassen hat, im Einwendungsverfahren Einwendungen zu erheben, obwohl Anlass dazu bestanden hätte, kann den vorliegenden Beschluss nicht mehr anfechten (§ 4 Abs. 2 BauG). Vorbehalten bleiben Bestimmungen über die Wiederherstellung bei unverschuldeter Säumnis.

Die Unterlagen können während der Beschwerdefrist in der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten, das heisst es ist

a) aufzuzeigen, wie der Regierungsrat entscheiden soll, und
b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.

Auf eine Beschwerde, welche diesen Anforderungen nicht entspricht, wird nicht eingetreten. Eine Kopie des angefochtenen Entscheids ist der unterzeichneten Beschwerdeschrift beizulegen. Allfällige Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich einzureichen. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, das heisst die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Gemeinderat Bottenwil

Sie sind hier: Home > 2020 > Oktober > 22

Bauherr: Linder-Jordi Beat, Feldweg 14, 5040 Schöftland
Bauobjekt: Schwimmbad und Einfriedung
Bauplatz: Feldweg, Parzelle 1362

Verwandte Themen

KW09_2024 – Williberg

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Moosleerau

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Stadt_Aarau

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Teufenthal

29. Februar 2024 06:00 Uhr

KW09_2024 – Biberstein

29. Februar 2024 06:00 Uhr