Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Bottenwilerin will die Model-Krone

In wenigen Tagen ist es soweit, die Schweizer Fashion-Fans sind schon gespannt: Am Mittwoch, 8. September startet um 20.15 Uhr auf ProSieben Schweiz die dritte Staffel von «Switzerland’s next Topmodel». Mit dabei auch die 18-jähirge Sophia aus Bottenwil.

Ob in der sonnigen Hitze der griechischen Urlaubsinsel Naxos oder in heimatlichen Gefilden der Schweizer Berge – insgesamt 18 Models gehen in neun Folgen hochmotiviert in den Contest um die begehrte Schweizer Modelkrone.

Sophia aus Bottenwil ist eines der 18 Models, das nur all zu gerne «Switzerland’s next Topmodel» würde. Sie genoss zu Hause eine religiöse Erziehung und sorgt durch ihr russisches Temperament in ihrem Umfeld immer wieder für Aufsehen. Das sieht man auch an ihren zahlreichen Tattoos, die ihren Körper zieren und die alle eine bestimmte Bedeutung haben. Kulinarisch hat die angehende Milchtechnologin eine grosse Schwäche: Sie liebt leckeren Käse über alles und kocht auch gerne. Dass Fitness zu ihren Hobbies gehört, erstaunt nicht, denn die 18-Jährige modelt seit zwei Jahren und konnte bereits lukrative Shootings an Land ziehen. Jetzt ist sie bereit für SNTM. Nebst ihr machen mit Lara (20) aus Lengnau und Leonardo (25) aus Neuenhof zwei weitere Aargauer bei SNTM mit.

Nur die besten Models werden den schwierigen Weg vom ersten Shooting bis zum letzten Catwalk im Finale am 3. November erfolgreich meistern können und auf dem Cover des grössten Schweizer Lifestyle- und Mode-Magazins «Annabelle» erscheinen. Vor den Augen von Host Manuela Frey werden die talentierten Fashion-Boys und -Girls in den Teams von Schauspielerin und Model Larissa Marolt sowie Malemodel-Ikone Papis Loveday ihr gesamtes Potential abrufen müssen, um der drohenden Elimination zu entgehen und es in die nächste Runde zu schaffen. «Es geht heute mehr als je zuvor um Individualität und Persönlichkeit», ist sich Teamleaderin Larissa Marolt vor dem Auftakt sicher. «Nur schön zu sein oder bestimmte Masse zu haben, reicht heute nicht mehr aus, um in der Branche Fuss zu fassen. Es zählt Persönlichkeit Charisma und Ausstrahlung! Schönheit liegt schliesslich immer im Auge des Betrachters. Auf jeden Fall sollte man als Model herausstechen, Wiedererkennungswert haben und dem Zeitgeist entsprechen.»

Die Spannung steigt – die letzten Vorbereitungen für die neue #SNTM-Staffel stehen kurz vor dem Abschluss: Vorhang auf für Diversity, Drama und jede Menge Model-Life! «Switzerland’s next Topmodel» – ab dem 8. September immer mittwochs 20.15 Uhr auf ProSieben Schweiz.

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Besser vor Hochwasser geschützt

Auf den Tag genau elf Jahre nach dem letzten grossen Schadenereignis konnte in Hirschthal ein Hochwasserschutz für den Talbach eingeweiht werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Franken. Die Bevölkerung freut sich darüber hinaus auf einen schön gestalteten neuen Uferbereich.

Dass auch ein kleiner Talbach grossen Schaden anrichten kann, zeigte sich am 26. August 2010: Nach einem heftigen Gewitter verliess der Talbach in der Rechtskurve vor der Mehrzeweckhalle «Hirschmatt» sein Bett, verwandelte die Sportwiese in einen See, floss weiter in den Keller der «Hirschmatt» sowie in weitere Keller von benachbarten Liegenschaften und richtete massive Schäden von über 100’000 Franken an.

Besser vor Hochwasser geschützt | Der Landanzeiger
Der Talbach hat in der Vergangenheit nach kräftigen Gewittern zu Überschwemmungsschäden geführt und hat jetzt einen massiven und dennoch natürlichen Hochwasserschutz erhalten.

Elf lange Jahre bis zur Eröffnung
«Wir mussten handeln», erklärt Gemeindeammann Peter Stadler, der sich freute, dass der Hochwasserschutz auf den Tag genau zehn Jahre danach eingeweiht werden konnte. Wieso es so lange dauerte, erklärte Stadlers Gemeinderatskollege Markus Goldenberger: «Das Projekt ging lange durch die Mühlen von Bund und Kanton.» Die Gemeindeversammlung bewilligte im Jahr 2016 den Kredit von 1,48 Millionen Franken. «Das Warten hat sich gelohnt», fasst Goldenberger zusammen, «unser Hochwasserschutz ist ein Vorzeigeprojekt». 18 Monate wurde gebaut, 4500 Kubikmeter Erdreich wurde bewegt, 180 Meter Ufer neu gestaltet und bepflanzt, wie der Projektleiter Cédric Frei erläuterte.

An der Eröffnung mit dabei waren sämtliche Gemeinderäte, dazu Anwohner, am Projekt beteiligte Unternehmen, Förster Urs Gsell, die Mobiliar Versicherung Aarau und Vertreter des Kantons.

«Der Schutz funktioniert»
Den ersten echten Test vor vier Wochen hat der Hochwasserschutz mit Bravour bestanden, wie Peter Stalder nicht ohne Stolz betonen durfte: «Wir haben da gesehen, dass der Schutz einwandfrei funktioniert, der ausgelegt ist auf ein hundertjähriges Hochwasser mit fünf Kubikmeter Wasser pro Sekunde.» In Hirschthal hat man die sich bietende Chance ergriffen und den Uferbereich nebst einer durch den Forstbetrieb neu erstellten Brücke mit einem «Aufwertungsraum» versehen. «So ist die Bevölkerung von nun an nicht nur vor Hochwasser geschützt, sie kann von einem neuen, attraktiven Naherholungsgebiet profitieren», freut sich Peter Stadler über das neue Bijou in Hirschthal.

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Aarau: Die Kinder miteinbeziehen

So verschieden wie Kinder sind, sind auch ihre Bedürfnisse. Das sieht man auch auf dem Pausenplatz. Die einen brauchen einen Ball, eine Schaukel oder ein Klettergerüst, die anderen ziehen sich lieber zurück und geniessen ihr Pausenbrot mit etwas mehr Ruhe um sich herum. Auf einem Rundgang mit Stadträtin Franziska Graf und Pascal Müller, Leiter Betrieb und Unterhalt der Stadt Aarau werden an drei Beispielen genau diese verschiedenen Bedürfnisse veranschaulicht.

Beim Aareschulhaus entstand beispielsweise für 40’000 Franken eine naturnahe Anlage mit verschiedenen Büschen, Kies und Sandkasten. Jedes Kind durfte dabei eine Pflanze selber pflanzen. Beim Telli Schulhaus, einem der kleinsten Schulhausplätze im Vergleich zur Anzahl Kinder, mussten Geräte her. Der leere, ungenutzte Kiesplatz wurde für 60’000 Franken mit Trampolin, Kletterwand und Drehsitzen aufgewertet. Beim Schulhaus in Rohr kam dafür ein statisches Spielgerät zum Einsatz: Das Klettergerüst mit dem Projektnamen «Die Versuchsmaschine» kostete 120’000 Franken.

Bei jedem der drei Spielanlagen auf den Schulhausplätzen wurden die Kinder beziehungsweise die Eltern nach ihren Wünschen und Bedürfnissen befragt. Franziska Graf sagte dazu: «Es ist mir wichtig, dass nicht nur wir Erwachsene etwas für die Kinder und Jugendlichen machen, sondern dass die Kinder auch mitgestalten können. Denn gerade wenn es um ihre Spielplätze geht, sind sie die Experten.»

Aarau: Die Kinder miteinbeziehen | Der Landanzeiger
Der Pausenplatz in der Telli ist einer der Kleinsten. Dort wurde der Kiesplatz beim Tellischulhaus mit verschiedenen Geräten ausgestattet.
Aarau: Die Kinder miteinbeziehen | Der Landanzeiger
Stadträtin Franziska Graf und Pascal Müller, Leiter Betrieb und Unterhalt bei der naturnahen Anlage beim Aareschulhaus.
Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Für die Gesamterneuerungswahlen der nachstehenden Kommissionen wurden innert gültiger Anmelde- und Nachmeldefrist gleich viele Wahlvorschläge eingereicht, wie Sitze zu vergeben sind. Das Wahlbüro hat deshalb gestützt auf §30a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) folgende Kandidatinnen und Kandidaten als in stiller Wahl gewählt erklärt.

Mitglieder Finanzkommission (5 Sitze)
– Sager Reto, 1956, von Gränichen AG, Gehrenstrasse 15, SVP, bisher
– Maurer Jürg, 1969, von Schmiedrued AG, Birkenweg 5, parteilos, bisher
– Lüscher Rolf, 1963, von Muhen AG, Leinstrasse 7, SVP, bisher
– Eichenberger Daniel, 1965, von Beinwil am See AG, Lenzhof, SVP, bisher
– Zanandreis Livio, 1998, von Muhen AG, Talackerstrasse 18, FDP, neu

Mitglieder Steuerkommission (3 Sitze)
– Kern Bruno, 1956, von Kölliken AG, Florastrasse 6, FDP, bisher
– Aerni Markus, 1961, von Reitnau AG, Schwabistalstrasse 3, SP, neu
– Knechtli Reto, 1970, von Muhen AG, Talackerstrasse 3, SVP, neu

Ersatzmitglieder Steuerkommission (1 Sitz)
– Meier Raphael, 1987, von Niedergösgen SO, Gehrenstrasse 49, parteilos, neu

Mitglieder Wahlbüro (2 Sitze)
– Gilgen Claudia, 1969, von Rüeggisberg BE und Merenschwand AG, Blumenweg 21, parteilos, bisher
– Senn Martina, 1990, von Reitnau AG, Haselweg 7, SVP, neu

Ersatzmitglieder Wahlbüro (2 Sitze)
– Eichenberger Renate, 1971, von Beinwil am See und Effingen AG, Lenzhof, SVP, bisher
– Haas Beatrice, 1968, von Zollikon ZH und Schönenwerd SO, Rosenweg 14, parteilos, neu

Wahl- und Abstimmungsbeschwerden (§§ 66 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte, GPR) sind innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach der Veröffentlichung der Wahlergebnisse, im amtlichen Publikationsorgan «Landanzeiger » eingeschrieben beim Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, Frey-Herosé-Strasse 12, 5001 Aarau, einzureichen. Die Beschwerdeschriftmuss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen.

Wahlbüro Muhen

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Bauherr: Klaus Roger, Leestrasse 135, 5046 Schmiedrued
Bauobjekt: Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe
Bauplatz: Leestrasse 135, Parzelle 631

Verwandte Themen

KW05_2023 – Aarau

02. Februar 2023 16:34 Uhr

KW05_2023 – Biberstein

02. Februar 2023 16:33 Uhr

KW05_2023 – Gränichen

02. Februar 2023 16:33 Uhr

KW05_2023 – Kölliken

02. Februar 2023 16:31 Uhr

KW05_2023 – Oberentfelden

02. Februar 2023 16:31 Uhr
Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Innerhalb der publizierten Nachmeldefrist ist bei der Gemeindekanzlei fristgerecht noch folgender Wahlvorschlag eingegangen:

ErsatzmitgliedWahlbüro / Stimmenzähler-Ersatz
– Duran-Mauch Marlies, 1984, Löhren 89, 5046 Schmiedrued, neu

Bis zum Ablauf der Nachmeldefrist für den erstenWahlgang der Finanzkommission, der Steuerkommission und des Wahlbüros sind nichtmehr wählbareKandidaten vorgeschlagen worden, als zu wählen sind. Gestützt auf § 30a Abs. 2 desGesetzes über die politischenRechte (GPR) hat das Wahlbüro die folgenden Kandidatinnen und Kandidaten als in stiller Wahl gewählt erklärt:

Finanzkommission (3 Sitze)
– Kirchhofer Patrick, 1980, Kehracker 773, 5046 Schmiedrued, bisher
– Brunner Roland, 1973, Höhenweg 698, 5046 Schmiedrued, bisher
– Pierrehumbert Thomas, 1980, Matt 291, 5046 Schmiedrued, neu

Steuerkommission (3 Sitze)
– Brunner Daniel, 1968, Resistrasse 201, 5046 Schmiedrued, bisher
– BolligerMarkus, 1965, Resistrasse625, 5046 Schmiedrued, neu
– Habegger David, 1983, Badiweg 779, 5046 Schmiedrued, neu

Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz)
– Kirchhofer-Eggerschwiler Esther, 1981, Kehracker 773, 5046 Schmiedrued, neu

Mitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler (2 Sitze)
– Fischer Daniel, 1973, Schiltwald 384, 5046 Schmiedrued, neu
– Stalder Nadine, 1992, Eggschwil 69, 5046 Schmiedrued, neu

Ersatzmitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler-Ersatzleute (2 Sitze)
– Duran-MauchMarlies, 1984, Löhren 89, 5046 Schmiedrued, neu
– Gerber Daniela, 1975, Hochrüti 226, 5046 Schmiedrued, neu

Für diese Ämter findet somit am 26. September 2021 keine Urnenwahl statt.

Wahlbeschwerden (§§ 66 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) gegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung einer Wahl sind innert 3 Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses dem Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen.

Schmiedrued, 31. August 2021

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Bauherr: APK Aargauische Pensionskasse, Hintere Bahnhofstrasse 5, 5001 Aarau
Bauobjekt: Grundwasserfassung und Versickerungsanlage
Bauplatz: Rosenweg 12/14/16, Parzelle 38

Veränderte Auflagefrist: 3.9.21–5.10.2021

Verwandte Themen

KW05_2023 – Aarau

02. Februar 2023 16:34 Uhr

KW05_2023 – Biberstein

02. Februar 2023 16:33 Uhr

KW05_2023 – Gränichen

02. Februar 2023 16:33 Uhr

KW05_2023 – Kölliken

02. Februar 2023 16:31 Uhr

KW05_2023 – Oberentfelden

02. Februar 2023 16:31 Uhr
Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

– Vorlage Nr. L-0231018.2, 132-kV-Leitung Kerzers – Rupperswil
– Vorlage Nr. L-0165474.7, L247 Neubuchs – Aarau: Netzanschluss neues UW Aarau


Betroffene Gemeinde
5000 Aarau

Gesuchstellerin
Axpo Grid AG, Parkstrasse 23, 5401 Baden (imNamen der Schweizerischen Bundesbahnen SBB)

Ort
Parzellen 5050, 5319, 5051, 62, 61 Koordinaten 2644954 / 1249576

Gegenstand
Für Detailinformationen wird auf die öffentlich zur Einsichtnahme aufgelegten Planunterlagen verwiesen.

Verfahren
Das Verfahren richtet sich nach Art. 16 ff des Elektrizitätsgesetzes (EleG; SR 734.0), der Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren für elektrische Anlagen (VPeA; SR 734.25) und nach demBundesgesetz über die Enteignung (EntG; SR 711). Leitbehörde ist das Eidgenössische Starkstrominspektorat (ESTI).

Öffentliche Auflage
Die Gesuchsunterlagen können vom 6. September 2021 bis 5. Oktober 2021 zu den ordentlichen Schalteröffnungszeiten bei folgender Stelle eingesehen werden:
Stadtbüro des Städtischen Rathauses, Stadtbauamt Rathausgasse 1, 5000 Aarau

Einsprachen
Wer nach den Vorschriften des Bundesgesetzes über das Verwal-tungsverfahren (VwVG; SR 172.021) oder des Bundesgesetzes über die Enteignung Partei ist, kann während der Auflagefrist beimEidgenössischen Starkstrominspektorat, Luppmenstrasse 1, 8320 Fehraltorf, Einsprache erheben. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen (Art. 16f Abs. 1 EleG).

Enteignung
Die öffentliche Auflage hat den Enteignungsbann nach den Art. 42 bis 44 EntG zur Folge. Wird durch die Enteignung in Miet- und Pachtverträge eingegriffen, die nicht im Grundbuch vorgemerkt sind, so haben die Vermieter und Verpächter ihren Mietern und Pächtern sofort nach Empfang der persönlichen Anzeige davonMitteilung zu machen und den Enteigner über solche Miet- und Pachtverhältnisse in Kenntnis zu setzen (Art. 32 Abs. 1 EntG).
Innerhalb der Auflagefrist kann, wer nach den Vorschriften des EntG Partei ist, sämtliche Begehren nach Artikel 33 EntG geltendma-chen. Diese sind im Wesentlichen:
a) Einsprachen gegen die Enteignung;
b) Begehren nach den Art. 7–10 EntG;
c) Begehren um Sachleistung (Art. 18 EntG);
d) Begehren um Ausdehnung der Enteignung (Art. 12 EntG);
e) die geforderte Enteignungsentschädigung.

Zur Anmeldung von Forderungen innerhalb der Einsprachefrist sind auch dieMieter und Pächter sowie die Dienstbarkeitsberechtigten und die Gläubiger aus vorgemerkten persönlichen Rechten verpflichtet. Pfandrechte und Grundlasten, die auf einem in Anspruch genommenen Grundstück haften, sind nicht anzumelden, Nutzniessungsrechte nur, soweit behauptet wird, aus demEntzuge des Nutzniessungsgegenstandes entstehe Schaden.

Aarau, 25. August 2021
Namens des Eidgenössischen Starkstrominspektorats (ESTI)
Kanton Aargau, Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Baubewilligungen

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Ein Familienbetrieb wird 80 Jahre alt

Die Uerkner Metzgerei Klauser, weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt, feiert ihr 80-jähriges Bestehen!

Den Grundstein für den Familienbetrieb legten Ernst und Rosa Klauser im Jahr 1941, als sie die Liegenschaft an der Metzgergasse erwarben. Ernst Klauser widmete sich der Metzgerei und der Fleischverarbeitung, Rosa Klauser bediente im Laden die Kundschaft und erledigte den Haushalt. Zusammen erzogen sie ihre fünf Kinder. Schon früh halfen die Kinder im elterlichen Betrieb mit.

Nach dem frühen Tod von Ernst Klauser im Jahr 1970 stand die ganze Familie zusammen und führte das Geschäft gemeinsam weiter. Entsprechend gross war Rosa Klausers Freude, als sie die Metzgerei in die Hände von Ernst und Edgar geben konnte. Sie war stolz zu wissen, dass ihr Lebenswerk weitergeführt wurde. Bis zu ihrem Tod im Jahr 1996 unterstützte sie ihre Söhne.

Dunkle Wolken über der Metzgerei
Das prägendste Ereignis der Firmengeschichte war das verheerende Unwetter vom 8. Juli 2017. Der Schaden war immens! Im Tiefkühlraum stand das Wasser einen Meter hoch, selbst grosse Maschinen wurden umgekippt, die Verkaufstheke stand quer, nur wenige Gerätschaften überstanden die Flut. Nach zwei Monaten waren die Produktionsräume wiederhergestellt und in einem benachbarten Gebäude entstand ein provisorischer Laden. In einem wahren Kraftakt wurde die Metzgerei Klauser am alten Standort wiederaufgebaut und gleichzeitig modernisiert. Schon am 6. Dezember 2017 konnte man im neuen Geschäft den Betrieb aufnehmen.

Beliebter Party-Service
Sehr viel Wert wird bei der Metzgerei Klauser auf die gute Qualität des aromatischen Schweizer Fleisches gelegt. Die Wurstwaren und die übrigen Spezialitäten werden mit Sorgfalt und Liebe nach eigenen Hausrezepten und nur mit Reingewürzen hergestellt. Stolz ist man auf die Produkte aus der hauseigenen Räucherei und Trocknerei. Dort entstehen die bekannten Salami «Egaroni», der Bauernspeck, Rohschinken, Mostbröckli, Landrauchschinken und vieles mehr. Äusserst beliebt bei der Kundschaft ist die Cheminée-Wurst (Grillbratwurst). Und man freut sich über die Curry-Bratwurst, die wahrscheinlich von der Metzgerei Klauser «erfunden» wurde! Saisonal werden verschiedene Spezialitäten für den Grill oder die Pfanne angeboten, nicht zu vergessen verschiedene Spezialitäten zum kalt Geniessen. Eine sehr geschätzte Dienstleistung der Metzgerei Klauser ist der Hauslieferdienst mit geregelten Touren an drei Tagen pro Woche. Und dies ohne Aufpreis! Gerne gebucht wird auch der Party-Service. Es besteht die Möglichkeit, fixfertig zubereitete Menüs abzuholen oder an sein Fest liefern zu lassen. Auf Wunsch werden bei Grillfesten die eigenen Fleischund Wurstspezialitäten gleich persönlich grilliert.

Zu jedem Einkauf ein Los
Insgesamt beschäftigt die Metzgerei Klauser sieben Angestellte in Volloder Teilzeit. Man ist sehr dankbar, dass das Personal auch in der schwierigen Corona-Zeit stets sein Bestes gab. Lukas, der Sohn von Christina und Edgar Klauser, ist seit 2010 ebenfalls im Betrieb tätig. Eine seiner vielen Stärken ist die Herstellung des fast schon legendären Kartoffelsalates. Auf Vorbestellung sind auch die von Christina Klauser zusammengestellten Geschenkartikel erhältlich, beispielsweise Holzbrettli mit hauseigenen Spezialitäten.

Anlässlich des 80-jährigen Bestehen ihres Geschäftes möchte die Metzgerei Klauser ihrer treuen Kundschaft danke sagen: Im Monat September wird bei jedem Einkauf ein Los abgegeben. Dabei können viele schöne Preise gewonnen werden, unter anderem Einkaufsvergünstigungen, Salami, Speck oder Schweinshalsbraten.


Öffnungszeiten

Montag geschlossen

Dienstag bis Freitag:
7.30 bis 12.00 Uhr,
15.00 bis 18.30 Uhr

Samstag: 7.30 bis 15.00 Uhr


Ein Familienbetrieb wird 80 Jahre alt | Der Landanzeiger

Metzgerei Ernst und Edgar Klauser

Vorderhubelstrasse 3
4813 Uerkheim
Telefon 062 721 13 01
Fax 062 721 24 26
E-Mail: info@metzgerei-klauser.ch
www.metzgerei-klauser.ch

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Bauherr: Einwohnergemeinde Suhr, Tramstrasse 14, 5034 Suhr
Bauobjekt: Leuchtschrift an Fassade, ausgeleuchtet
Bauplatz: Mattenweg 1, Parzelle 570

Bauherr: Graf-Bridel Jeannette, Kyburgweg 13, 5034 Suhr
Bauobjekt: Luft-Wasser-Wärmepumpe, aussenaufgestellt
Bauplatz: Kyburgweg 13, Parzelle 2656

Bauherr: MövenpickWein Schweiz AG, Oberneuhofstrasse 12, 6340 Baar
Bauobjekt: Leuchtschrift an Fassade, ausgeleuchtet
Bauplatz: Bahnhofstrasse 4, Parzelle 1217

Bauherr: Schüpfer Daniel, Buhaldeweg 20, 5034 Suhr
Bauobjekt: Um- und Anbau und Sanierung Einfamilienhaus. Erstellung Parkplatz
Bauplatz: Belchenweg 5, Parzelle 1916

Verwandte Themen

KW05_2023 – Aarau

02. Februar 2023 16:34 Uhr

KW05_2023 – Biberstein

02. Februar 2023 16:33 Uhr

KW05_2023 – Gränichen

02. Februar 2023 16:33 Uhr

KW05_2023 – Kölliken

02. Februar 2023 16:31 Uhr

KW05_2023 – Oberentfelden

02. Februar 2023 16:31 Uhr
Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Nach Ablauf der Nachnominationsfrist für die Gesamterneuerungswahlen der Amtsperiode 2022/2025 werden folgende angemeldeten Kandidatinnen und Kandidaten, gestützt auf§30a GPR, als in stiller Wahl gewählt erklärt:

Finanzkommission Einwohnergemeinde (3 Sitze)
– Bärtschi Markus, 1969, parteilos, neu
– Schär Monika, 1976, parteilos, neu
– Voser Meier Angelika, 1973, parteilos, neu

Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler (2 Sitze)
– Benz Ruth, 1964, parteilos, bisher
– Fischer Norbert, 1978, parteilos, neu

Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler (2 Sitze)
– Müller Erhard, 1960, parteilos, bisher
– Weber René, 1979, parteilos, neu

Steuerkommission (3 Sitze)
– Aellig Andres, 1956, parteilos, bisher
– Hauri Marcel, 1981, parteilos, neu
– Müller Ernst, 1953, parteilos, bisher

Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz)
– Stepanek Katharina, 1957, parteilos, bisher

Wiliberg, 24. August 2021

Sie sind hier: Home > 2021 > September > 02

Gestützt auf § 30 a Abs. 2 des Gesetzes über die politischenRechte (GPR)wurden in stiller Wahl als gewählt erklärt:

Finanzkommission (3 Mitglieder)
– Amsler Marianne, 1962, von Kölliken AG, Densbüren AG und Moosleerau AG, Ausserdorfstrasse 400, parteilos, bisher
– Kottmann Mirjam, 1979, von Sumiswald BE und Oberkirch LU, Ruesserain 301, parteilos, neu
– Lüscher-Thalmann Roger, 1975, von Moosleerau AG, Alte Triengerstrasse 193, parteilos, neu

Steuerkommission (3Mitglieder)
– Sigrist Jost, 1950, von Meggen LU und Adligenswil LU, Sonnenweg 225, parteilos, bisher
– Schmidlin Remo, 1965, von Wahlen BL, Am Bach 332, parteilos, bisher
– Bühlmann Barbara, 1973, von Beatenberg BE und Aarau AG, Im Winkel 406, parteilos, neu

Steuerkommission (1 Ersatzmitglied)
– Keller Andreas, 1967, von Oberthal BE, Im Winkel 414, parteilos, neu Wahlbüro (2Mitglieder)
– Hochuli Andreas, 1970, von Vechigen BE, Juchweg 203, parteilos, neu
– Trüssel Gwendoline, 1981, von Valsot GR, Zehntenweg 6, parteilos, neu

Wahlbüro (2 Ersatzmitglieder)
– Hochuli Anton, 1968, von Schöftland AG und Moosleerau AG, Steingasse 351, parteilos, bisher
– Spring Katrin, 1974, von Steffisburg BE und Moosleerau AG, Hubelstrasse 208, parteilos, bisher

Allfällige Wahlbeschwerden sind innert 3 Tagenseit der Entdeckung desBeschwerdegrundes, spätestens aber am 3. Tag nach der Veröffentlichung des Ergebnisses, beim Departement Volkswirtschaft und Inneres, Frey-Herosé-Strasse 12, 5001 Aarau, einzureichen.

5054 Moosleerau, 1. September 2021
Wahlbüro